Lkw-Lenker unter Drogeneinfluss

Allgemeines
Landesverkehrsabteilung OÖ / Bezirk Ried

Ein 30-jähriger dänischer Staatsbürger fuhr am 13. Juli 2020 mit einem Sattelkraftfahrzeug auf der A8, Innkreisautobahn aus Sattledt kommend Richtung Suben. Nachdem Polizisten der Landesverkehrsabteilung bei einer Nachfahrt eine unsichere Fahrweise festgestellt hatten, wurde der Lenker gegen 20:20 Uhr am Rastplatz Murau Ost, Gemeindegebiet Utzenaich, angehalten und kontrolliert. Die Beamten konnten dem Lenker mehrfach Verstöße in Hinblick auf die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten nachweisen, obwohl dieser versuchte, durch Fahren ohne Fahrerkarte, seine Übertretungen zu verschleiern. Die Polizisten stellten beim 30-Jährigen Symptome einer Beeinträchtigung fest. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf Kokain und der Amtsarzt stellte die Fahruntüchtigkeit fest. Dem Dänen wurde der Führerschein abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Für die gesetzten Verstöße in Hinblick auf die Lenk- und Ruhezeiten und das Lenken unter Suchtgiftbeeinträchtigung wurden Sicherheitsleistungen eingehoben. Zudem wird er bei der Bezirkshauptmannschaft Ried angezeigt.