Snowboarderin in Graben gestürzt

Allgemeines
Bezirk Gmunden

Am 27.Jänner 2019 um 14 Uhr fuhr eine 20-Jährige aus dem Bezirk Gmunden mit vier männlichen Begleitern die Trasse einer Materialseilbahn im Gemeindegebiet von Gosau ab. Im Zuge dieser Abfahrt kamen die Wintersportler in einen Graben und versuchten aus diesem hinauszufahren. Die Frau befand sich einige Meter unterhalb ihrer Begleiter. Für das Ausqueren schnallte sie ihr Snowboard ab, rutschte jedoch auf der Schneedecke aus und in weiterer Folge einige Meter in den Graben ab. Als sie am tiefsten Punkt des Grabens angelangt war, brach sie plötzlich durch die Schneedecke und stürzte 3 bis 4 Meter in ein unterhalb der Schneedecke befindliches ausgehöhltes Bachbett. Ihre Begleiter gruben sofort ein Loch zum Bach, durch welches die 20-Jährige selbst herausklettern konnte. Da sie sich beim Sturz jedoch eine Schulterverletzung zuzog, verständigten ihre Begleiter die Bergrettung. Der Notarzthubschrauber Martin 10 führte eine Taubergung durch und flog die verletzte Snowboarderin in das Salzkammergutklinkum Bad Ischl. Ihre Begleiter fuhren selbst ins Tal ab.