Linzer Polizei klärt 47 Straftaten

Allgemeines
Stadt Linz

Sechs Burschen im Alter von 14 bis 17 werden beschuldigt und sind größtenteils geständig im Zeitraum zwischen April 2017 bis April 2018 insgesamt 47 Straftaten verübt zu haben. Bei den Taten handelt es sich um Sachbeschädigungen, Diebstähle, Einbruchsdiebstähle, in zwei Fällen um einen unbefugten Gebrauch eines Fahrzeuges, sowie einem Kennzeichendiebstahl. Die Taten verübten die Beschuldigten teilweise im gemeinsamen Zusammenwirken. Bei den Diebstählen handelte es sich vorwiegend um Diebstähle aus unversperrten Autos und Gelegenheitsdiebstähle. Bei den Einbruchsobjekten handelte es sich um Firmen, Lokale und Geschäfte. Der durch die Taten in Linz, Wels, und in den Bezirken Linz-Land, Wels-Land, Vöcklabruck, und Eferding verursachte Gesamtschaden beträgt ca. 40.000 Euro. Beim Diebesgut handelte es sich vorwiegend um Bargeld und elektronische Geräte. Zwei 15-Jährige aus Wels wurden während der laufenden Ermittlungen bei einem Einbruchsdiebstahl in Wels auf frischer Tat betreten. Sie befinden sich in der Justizanstalt Linz in Untersuchungshaft. Die Beschuldigten wurden angezeigt.

Rückfragehinweise für Medien:
Christopher Salcher, BezInsp
Stadtpolizeikommando Linz – Kriminalreferat/Vermögensdelikte
Telefonnummer 059 133 45 3217