Unfall im Linzer Tunnel Bindermichl

Allgemeines
Stadt Linz

Zu einem Unfall mit drei Verletzten kam es am 16. April 2018 in Linzer Tunnel Bindermichl gegen 13:15 Uhr.
Eine 20-jährige Autofahrerin aus Linz fuhr mit ihrem Auto am mittleren Fahrstreifen der A 7 in Fahrtrichtung Nord. Im Tunnel bremsten die vor ihr fahrenden Fahrzeuge stark ab, wodurch auch sie eine Vollbremsung machen musste. Eine dahinter fahrende 53-jährige Autofahrerin aus Schnarrndorf konnte ihr Auto ebenfalls noch rechtzeitig anhalten. Ein nachfahrender 20-jähriger Autofahrer aus Wallsee konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte gegen das Heck vom Auto der 53-Jährigen. Durch den Aufprall wurde das Auto der 53-Jährigen auf den Wagen der 20-Jährigen geschoben. Alle drei erlitten bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurden in das UKH Linz gebracht. Für die Unfallaufnahme und die Berge- sowie Aufräumarbeiten war der Tunnel Bindermichl in Fahrtrichtung Nord bis 14:10 Uhr für den Verkehr total gesperrt. Es bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau bis auf die A 1 Westautobahn zurück.