Bachmann & Welser Capital Group bietet Non-Recourse-Darlehen für Projekte monetarisierender Bankinstrumente an

London (ots/PRNewswire) – Die Bachmann & Welser Capital Group ist ein etablierter, unabhängiger und gut finanzierter Monetarisierer von Standby Letters of Credit und Medium Term Notes. Das Unternehmen ist auch mit Plattformen renommierter globaler Banken verbunden. (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/623302/Bachmann_Welser_Capital _Limited_Logo.jpg ) In den meisten Fällen betragen die Erträge des Non-Recourse-Loan-Programms zwischen 30 % des Loan-To-Value-Verhältnisses der als Sicherheit verwendeten Instrumente (für Instrumente mit geringerem Wert von Banken mit verringerten Ratings) und 80 % bei hochwertigeren Instrumenten der Top-Banken. Akzeptable Instrumente, die als Sicherheit für diese Art von Darlehen verwendet werden sollen, sind: Standby Letters of Credit (SBLC), Medium Term Notes (MTN). Der zu monetarisierende Nennbetrag der Instrumente soll 10 Millionen betragen. Die Instrumente müssen im Internet gehandelt werden (Euroclear, DTCC, Bloomberg). Die Ausliefermethode und/oder Blockierung muss über SWIFT MT-760-Nachrichten erfolgen. Es werden unter keinen Umständen andere Ausliefermethoden akzeptiert. Instrumente aus Lateinamerika, Asien, Indien, Griechenland, Italien, Russland, der Ukraine, Zypern oder China werden nicht akzeptiert (mit Ausnahme von Banken aus Hongkong, die auf Einzel-Transaktionsbasis akzeptiert werden). Eine spezielle Bedingung gilt je nach Einzelfall. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bachmannwelser.com E-Mail: enquiries@bachmannwelser.com, Tel.: +44-(0)131-357-0361

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.