Zimmerbrand in Linz

Allgemeines
Stadt Linz

Eine Polizeistreife wurde am 26. März 2018 gegen 2:20 Uhr zu einem Zimmerbrand in Linz beordert. Beim Eintreffen waren bereits die Berufsfeuerwehr Linz und die Rettung Vorort. Ein 20-jähriger Mieter befand sich bereits vor dem Haus und gab an, dass er sich auf der Kochplatte Pommes Frites zubereiten wollte. Dabei sei er jedoch eingeschlafen, sodass das Fett überhitzte und entzündete. Der Kleinbrand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Es gab keine Gefährdung für andere Personen. Der Mann wurde zur Abklärung wegen einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus der Barmherzigen Brüder verbracht.