Bankraub in Wels geklärt

Allgemeines
Landeskriminalamt Oberösterreich

Das Landeskriminalamt OÖ konnte aufgrund der Videoauswertung und Hinweisen aus der Bevölkerung sowie den intensiven, kriminalpolizeilichen Ermittlungen den bewaffneten Raubüberfall auf eine Bank in Wels klären. Am Nachmittag des 23. Februar 2018 wurde der 42-jährige Tatverdächtige aus Wels festgenommen. Der Beschuldigte ist zum Tatvorwurf vollinhaltlich geständig und zeigte den Ermittlern auch das Versteck, wo er nach dem Raubüberfall die Tatbekleidung und die Raubutensilien entsorgt hatte. Er wurde am Abend des 23. Februar 2018 in die Justizanstalt Wels überstellt.

Presseaussendung vom 22.02.2018
Bankraub in Wels
LKA OÖ

Ein bislang unbekannter Täter, der mit einem Messer bewaffnet war, betrat am 22. Februar 2018 um 10 Uhr eine Bankfiliale in Wels in der Dr. Salzmann – Straße, bedrohte die 39-jährige Bankangestellte mit dem Messer und forderte Geld. Dem Täter wurde Bargeld in vorerst unbekannter Höhe ausgefolgt. Daraufhin flüchtete der Täter mitsamt der Beute zu Fuß in südliche Richtung.

Täterbeschreibung: männliche Person, sprach österr. Dialekt, hatte schwarzen Rucksack mit violetten Seitenstreifen bei sich, trug Jeans. Besonderes Merkmal: Wie auf dem Foto ersichtlich ist, fehlt dem Täter der linke Zeigefinder.

Hinweise zum Täter bitte an den Dauerdienst des LKA OÖ unter der TelNr. 059133 40 – 3333.