Verkehrsunfall auf der A 9 – ein Toter, sechs Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte

Allgemeines
Bezirk Kirchdorf/Krems

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Toten und acht zum Teil Schwerverletzten kam es am 13. September 2017 auf der A 9.
Ein 19-Jähriger aus 9586 Fürnitz fuhr um 16:15 Uhr mit seinem Pkw auf der A9, Gemeindegebiet St. Pankraz, in Fahrtrichtung Graz. Aus unbekannter Ursache kam er kurz vor der Ausfahrt Südportal des Falkenstein Tunnels auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen den entgegenkommenden Kleintransporter, welcher mit acht Personen besetzt war. Der 19-Jährige verstarb an der Unfallstelle.
Alle acht Personen aus dem Kleintransporter, drei Männer und fünf Frauen im Alter von 63 bis 80 Jahren aus Steyr und aus dem Bezirk Steyr-Land wurde zum Teil schwer verletzt.
Der Abtransport zur weiteren Versorgung erfolgte mit fünf Hubschrauber, zwei NEF Besatzungen und mehrere Rettungsfahrzeuge in Krankenhäuser in Oberösterreich, Steiermark und Salzburg. Für die Bergung der Personen und Kraftfahrzeuge waren drei Feuerwehren im Einsatz.
Die Tunnelkette Klaus war für den gesamten Verkehr in beiden Richtungen von 16:16 Uhr bis19 Uhr gesperrt.