Historisches Wiedersehen in Bad Ischl

Bad Ischl (OTS) – Bad Ischl, Madame Tussauds Wien. Einen historischen Auftritt legten heute die Wachsfiguren von Sisi und Franz Joseph in der Kaiservilla in Bad Ischl hin. Gemeinsam mit Valentin Habsburg und Bürgermeister von Bad Ischl, Hannes Heide, wurde nicht nur des Kaisers 187. Geburtstag gefeiert, sondern auch an die Beziehung des Kaiserpaares zu Ischl gedacht. Der Medienevent ist die bereits fünfte Reise von Sisi: Die Wachsfigur – heute ausnahmsweise in Begleitung – aus der Attraktion von Madame Tussauds Wien sucht ein ganzes Jahr lang Orte auf, die für sie sehr von Bedeutung waren. Wenn eine Stadt für Achterbahnfahrten der Gefühle im Leben der Habsburger gesorgt hat, war es Bad Ischl. Sowohl das Kennenlernen und die Verlobung fanden 1853 hier statt, als auch das letzte Aufeinandertreffen von Sisi und Franz vor ihrer Ermordung in Genf. Auch die Kriegserklärung an Serbien wurde 1914 in der Sommerresidenz unterzeichnet. Die Kaiservilla, mitten im Salzkammergut gelegen, war dabei Schauplatz des Spektakels. Im großen Speisesaal, wo schon zur damaligen Zeit die kaiserliche Familie täglich dinierte, trafen unter anderem Dipl.-Ing. Valentin Habsburg, Vertreter der Kaiservilla, als auch der Bürgermeister von Bad Ischl, Herr Heide Hannes ein. Sie gratulierten Geburtstagskind Franz Joseph und Sisi zur deren Rückkehr an den historischen Ort. „Sisi und Kaiser Franz waren oft in Bad Ischl, daher durfte dieser Stopp auf unserer diesjährigen Sisi-Reise nicht fehlen. Mit der Kaiserwoche könnte der Zeitpunkt für die kurze Sommerfrische nicht besser passen“, sagte Lukas Rauscher, Pressesprecher von Madame Tussauds Wien über das Gastspiel. Auch Dipl.-Ing. Valentin Habsburg war sichtlich beeindruckt: „Die Wachsfiguren vom Kaiserpaar sind sehr authentisch dargestellt. Vor allem gefällt mir, dass beide im selben, jungen Alter zu sehen sind.“ Die Besonderheit des alljährlichen Kaiserwochen-Spektakels führt er auf die Verbundenheit des Kaisers zu Bad Ischl zurück. Fast jeden Sommer seines Lebens verbrachte er in der Kaiservilla. Der Bürgermeister von Bad Ischl, Hannes Heide, erzählt über den Mythos der Kaiserwoche: „Schon die Geschichte von Sisi und Franz gleicht einem Hollywood-Drehbuch: das Kennenlernen des Paares, die Tragik des Selbstmordes ihres Kindes und Bad Ischl als Rückzugsort. All dies appelliert an die Emotionen und macht die Kaiserwoche zu dem, was sie ist.“ Sowohl Geschichte als auch Tradition spielen für ihn als Bürgermeister eine ausschlaggebende Rolle. Die Wachsfiguren machen sich am selben Tag noch auf den Heimweg. Ein krönender Abschluss der Kaiserwoche, ein Muss für alle Fans. Um zu den Fotos zu gelangen, folgen Sie bitte diesem Link: [https://we.tl/Uyr9otx1lM] (https://we.tl/Uyr9otx1lM) Bitte achten Sie bei Benutzung auf das Copyright: ©=Madame Tussauds Wien/Daniel Leitner

Madame Tussauds Wien Lukas Rauscher Öffentlichkeitsarbeit lukas.rauscher@merlinentertainments.biz +43 1 90 66 3-18

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.