Bilanz: Meisterschaftsspiel SK Rapid Wien – LASK Linz

Wien (OTS) – Das heutige Fußball-Bundesliga Spiel zwischen SK Rapid Wien und LASK Linz im Allianz Stadion fand vor 20326 Besuchern statt. Insgesamt rund 1000 LASK-Fans waren mitgereist, 600 davon sind mit einem Sonderzug aus Linz angereist. Vor dem Spiel hatten etwa 30 bis 40 vermummte Personen die LASK-Fans unmittelbar nach dem Aussteigen aus dem Sonderzug mit grünen Farbbeuteln und Steinen beworfen. Nur durch das rasche und koordinierte Einschreiten der Wiener Polizei konnte eine größere Konfrontation verhindert werden. Die Tatverdächtigen flüchteten in weiterer Folge über die Gleisanlagen des Bahnhofs Hütteldorf. Bei dem Vorfall wurden insgesamt 6 Fahrzeuge beschädigt, zwei mutmaßliche Täter konnten anhand der polizeilichen Videodokumentation ausgeforscht und angezeigt werden. Insgesamt kam es zu folgenden Anzeigen: • 2 Anzeigen wegen schwerer Sachbeschädigung • 4 Anzeigen wegen Sachbeschädigung • 11 Anzeigen wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit • 13 Anzeigen nach dem Pyrotechnikgesetz • 2 Anzeigen wegen Anstandsverletzung • Mehrere Anzeigen nach dem Veranstaltungsgesetz Während des Spiels und danach kam es zu keinen polizeilich relevanten Vorfällen. Die Einsatzkräfte sorgten für einen reibungslosen Abstrom aller Besucher. Fotos zur honorarfreien redaktionellen Verwendung. Fotocredit: LPD Wien.

Für Medienrückfragen steht Pressesprecher Harald Sörös unter der Telefonnummer 01-31310-72115 zur Verfügung.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.