Betrunkener Autofahrer griff Polizisten an

Ein 28-jähriger Mann aus Dürnau fuhr am 21. Jänner 2014 um 10:15 Uhr mit seinem Auto auf der B1 – Wiener Bundesstraße im Gemeindegebiet von Vöcklabruck.

Im Zuge einer Geschwindigkeitskontrolle wurde eine Streife der Polizei Vöcklabruck auf den PKW aufmerksam. Der Autofahrer konnte mit einer Geschwindigkeit von 117 km/h, anstatt der im Ortsgebiet erlaubten 60 km/h, gemessen werden. Die Polizeistreife nahm sofort die Verfolgung mittels Blaulicht und Folgetonhorn auf.

Der Lenker reagierte weder auf das Blaulicht noch auf das Folgetonhorn, weshalb das Fahrzeug erst nach einiger Zeit im Bereich eines Einkaufmarktes in Vöcklabruck angehalten werden konnte. Eine Verkehrskontrolle ergab, dass der 28-Jährige keine gültige Lenkberechtigung für die entsprechende Fahrzeugklasse besitzt.

Ein an Ort und Stelle durchgeführter Alkovortest verlief positiv. Der Autofahrer wurde auf die Polizeiinspektion Vöcklabruck gebracht. Ein durchgeführter Dorgenschnelltest verlief ebenfalls positiv. Im Zuge der Vernehmung ging der Mann auf einen Polizeibeamten los und verletzte den Polizisten.

Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete Anzeige wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und schwere Körperverletzung auf freiem Fuß an. Der 28-Jährige wird wegen mehrerer Verwaltungsübertretungen bei Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck angezeigt.

Quelle: LPD OÖ